Über uns

Unser Stamm, der Stamm Wikinger, gehört zur Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG). Wir sind Teil der weltweiten Pfadfinderbewegung und sind in Frankfurt/Heddernheim zuhause. Was das Pfadfindertum für uns bedeutet, wer wir sind und was wir tun erläutern wir Dir auf diesen Seiten.

Wir freuen uns auf Dich!

Wer wir sind
Wir Wikinger bestehen schon seit 1954. Zurzeit sind wir über 60 Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Bei uns gibt es eine Wölfingsmeute („Fenris“), zwei Jungpfadfindertrupps („Erik der Rote“ und „Rollo der Große“), einen Pfadfindertrupp („Wotan“), vier Roverrunden („Rurik, der“, „Frodi der Klopfer“, „Henrik von Uppsala“ und „Ratatösk“) und eine Leiterrunde. Unsere Gruppen und die entsprechenden Leiter findet Ihr unter Kontakte.
Wöchentliche Gruppenstunden
Wir Wikinger treffen uns wöchentlich in unserem Stammesheim zu unseren Meuten-, Trupp- oder Roverrunden. Dort wird Pfadfinderwissen erlernt oder es werden Fahrten und Lager vorbereitet. Aber wir gehen auch zum Sport ins Grüne und spielen zum Beispiel Fußball, singen, spielen, kochen oder diskutieren. Vielleicht wird sogar ein Film gedreht oder es gibt einen Besuch im Schwimmbad – und vieles mehr.
Geleitet werden diese Treffen, Fahrten und Lager von erfahrenen, erwachsenen Gruppenleitern.
Fahrten und Lager
Wir Wikinger fahren mehrmals im Jahr in den Trupps auf Fahrt und Lager. Wir gehen hajken (wandern, Fahrrad oder Kanu fahren) oder machen Standlager. Unterwegs sind wir mit unseren Kohten. Manchmal weiß man am Morgen noch nicht, wohin es einen verschlägt: Das ist wirklich ein Abenteuer! Und die Erlebnisse solcher Fahrten sind unvergesslich.
Einmal im Jahr findet unser gemeinsames Stammeslager mit dem traditionellen „Wettkampf um das Wikingerschiff“ statt. Dieses Lager ist einer der Höhepunkte in unserem „Pfadfinderkalender“, es findet immer an Christi Himmelfahrt statt.
Die Sommerfahrt ist die größte und längste Fahrt im Jahr: Hier geht es für (meist) zwei Wochen (in den Sommerferien) oft auch in andere Länder oder aber zu schönen Orten in Deutschland.
Daneben gibt es im ganzen Jahr verteilt Wochenendfahrten – einfachmal kurz übers Wochenende in die „Wildnis“.
Alle Fahrten finden natürlich ohne Eltern, nur mit Gleichaltrigen und unseren Leitern statt!
Pfadfindersein
Wir Wikinger sind Teil der Weltpfadfinderbewegung und legen Wert auf pfadfinderische Fertigkeiten: z.B. Erste-Hilfe, Knoten, Sägen, Hacken, Schnitzen, Feuermachen, den Umgang mit Karte und Kompass, etc.
Aber Pfadfindersein heißt auch, zu lernen nach dem Pfadfindergesetz von Lord Baden-Powell zu leben, sich und seine Stärken und Schwächen kennen zu lernen und selbstständiger Teil der Gruppe zu werden. Das alles erlernt man bei uns durch die „Pfadfindermethode„.
Das Pfadfindersein wird Dich prägen und Dir auch im Alltag helfen, aber vor allem wird das Pfadfindersein Dir Spaß machen!
Katholischer Verband - offen für jeden
Wir Wikinger gehören als Teil der DPSG auch dem Bund Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ) und der Internationalen Katholischen Konferenz des Pfadfindertums (ICCS) an. Als katholischer Verband pflegen wir auch guten Kontakt zur katholischen Gemeinde in Heddernheim St. Peter und Paul.
Wir sind aber natürlich offen für Mitglieder jeder Glaubensrichtung. Deshalb gibt es bei uns auch Mitglieder und Leiterinnen und Leiter aus unterschiedlichen Konfessionen und Religionen.
Wofür wir stehen
Wir Wikinger pflegen unseren eigenen Stil. Dazu gehört für uns das regelmäßige Tragen von Kluft und Juja (und Takelbluse). Wichtig ist uns Wikingern die Musik: Wir pflegen das pfadfinderisch-bündische Liedgut und haben unser eigenes Liederbuch, „Willy Booh“ genannt. Bei unserem „Wettkampf ums Wikingerschiff“ ist der Singewettstreit einer der Höhepunkte des Lagers. Aber auch außerhalb von Lagern und Fahrten wird das Singen bei uns gepflegt: Die Älteren im Stamm treffen sich regelmäßig im Stammesheim zum Stammessingekreis.
Auch gutes Essen ist uns wichtig, darum lernen schon unsere Jüngsten wie man richtig kocht. Das machen wir übrigens auf dem (Lager-)Feuer.
Bei uns im Stamm gibt es noch das Probenheft. Das heißt, dass jeder, der das Versprechen ablegen möchte, vorher einiges an Pfadfinderwissen und -Technik lernt, bevor er dann sein Pfadfinderversprechen ablegt.

Sind noch Fragen offen geblieben? Wichtige Begriffe erklären wir nochmal im „Wikinger-Glossar“ und ein paar Fragen beantworten wir im FAQ.
Außerdem stehen wir gerne für Fragen und Kontakt zur Verfügung.
Gut Pfad!

DPSG Stamm Wikinger Frankfurt/Heddernheim