Gedenke! – זָכוֹר

Am 09. November 2018 jährten sich zum achtzigsten Mal die Ereignisse der Pogromnacht: 1938 wurde auch in Heddernheim die Synagoge in der früheren „Langgasse“ (heute Alt-Heddernheim) verwüstet. Heute erinnert ein Gedenkstein an das alte jüdische Gotteshaus – und zahlreiche Stolpersteine an das jüdische Leben in Heddernheim. – Diese Zeugnisse reichen aber nicht aus, damit das schreckliche Geschehen nicht in Vergessenheit gerät. Darum laden die evangelische St. Thomasgemeinde und die katholische Gemeinde St. Peter und Paul seit einigen Jahren gemeinsam mit der Stolperstein-Initiative zum ökumenischen Gedenken ein. In diesem Jahr haben auch wir Pfadfinder an der Gestaltung der Andacht musikalisch mitgewirkt. Gerade uns als Pfadfindern ist es ein Anliegen, dass etwas derartiges wie am 09. November 1938 und in der Zeit des Nationalsozialismus geschehen ist, sich nie wieder wiederholt. – Aus diesem Grund bemühen sich auch einige Rover darum, die Stolpersteine in Heddernheim regelmäßig zu reinigen – und auch in der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist uns die Erziehung zu Frieden und Toleranz ein Anliegen.

About the Author: Johannes Köhler