„Macht neu die Tür, die Tor‘ macht weit“

Nach den hessischen Schulferien und damit auch den erlebnisreichen und schönen Sommerfahrten öffnet das Stammesheim wieder seine Pforten für die wöchentlichen Trupp- bzw. Meutenrunden. Dem aufmerksamen Wikinger wird sofort ins Auge fallen, dass die Tür sich über die Ferien etwas verändert hat…

Ein paar fleißige Leiter und Rover haben in den Ferien die alte Tür abgeschliffen und neu lackiert und ihr dabei gleich ein neues Design gegeben! Die Außen- und die Innenseite schmückt nun jeweils eine halbe DPSG-Lilie. Auf der Innenseite ist die Lilie sogar magnetisch, sodass man dort etwas aufhängen kann. Natürlich wurden die – sagen wir – kultigen Schilder mit Hinweisen zur Benutzung des Stammesheimes von Klaus (+2016) konserviert: Einlaminiert erinnern sie auch weiterhin daran, dass „Müll, der nicht in die Tonne passt“ im Stammesheim zwischen gelagert werden muss und was es zu beachten gilt, wenn man das Heim verlässt…

Hoffentlich endet der Eifer unserer fleißigen Wikinger nicht zu schnell, …denn im Stammesheim stehen noch weitere Projekte an…

About the Author: Johannes Köhler